BigBrotherAwards: Schäuble, von der Leyen, aber auch Utimaco [Update]

Heute wurde in Bielefeld 10 Jahre BBA „gefeiert“. 10 Jahre, die einen Rückblick wert sind.

Ein Blick auf die Webseite zeigt: Geehrt wurden 2009 vor allem die üblichen Verdächtigen.

Erwähnenswert, weil überraschend, ist Utimaco, die in der Kategorie „Wirtschaft“ für ihre Data Retention Suite mit-„ausgezeichnet“ wurden. Unter Datenschützern geniesst das Unternehmen ansonsten einen ganz guten Ruf wegen seiner Produkte zur Verschlüsselung und Datensicherheit sowie für die eingängigen Webinare und Seminare. Das verträgt sich einfach nicht mit einer „kosteneffizienten und performanten Lösung für Telekommunikationsanbieter zur Umsetzung der Vorratsdatenspeicherung“ , oder bin ich da zu idealistisch? Erwarte ich zuviel? Hätte man hier nicht NEIN sagen können?

Nebenbei: Utimaco ist schon länger ein typischer Vertreter des „Ich meine Datensicherheit und nenne es Datenschutz“-Phänomens.

Vielleicht kommt der BBA für Sophos-Utimaco zur richtigen Zeit, um das Selbstverständnis und die eigene Produktpalette zu überdenken.

[Update 22.10.2009] Leider hat sich Sophos/Utimaco bis heute noch nicht zu einer Stellungnahme auf der Webseite durchringen können:  http://tinyurl.com/yle5yxe

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Datenschutz im Alltag, Datenschutz im Unternehmen, Datenschutz und innere Sicherheit, Datenschutzpolitik

Eine Antwort zu “BigBrotherAwards: Schäuble, von der Leyen, aber auch Utimaco [Update]

  1. Pingback: Stecknadel im Datenhaufen: SAP hilft Nachrichtendiensten « Datenschutzalltag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s