Archiv der Kategorie: Studien Umfragen

Schätzen Sie mal: Wie viele Webshops nutzen veraltete Software? [Update]

Die aktuellen Datenschutzpannen und -skandale haben alle nichts Mythisches. Immer wieder dieselben Fehler. Kleine Ursache, große Wirkung. DatenSkandalAnwärter heute: Webshops mit veralteter Software, aber vermutlich  jeder Menge Kundendaten.

Xamit hat sich vor der Wahl einen guten Namen durch die Studie „Parteien und Datenschutz – Datenschutzpraxis deutscher Parteien und parteinaher Organisationen“ (pdf) gemacht. Aufschlussreich ist auch das „Datenschutzbaromter 2008 – Datenschutz im Internet“ (pdf), bereits Ende 2008 veröffentlicht und inzwischen aktualisiert. An den Zahlen wird sich wenig geändert haben.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Datenschutz im Alltag, Datenschutz im Unternehmen, Datenschutzpannen, Mitmachen!, Online-Shop, Studien Umfragen

Wir wollen überwacht werden – oder doch nicht?

Online-Pressearbeit ist eine feine Sache. Man schreibt ein paar Zeilen über eine durchgeführte Studie, versieht das Ganze mit einer gefälligen Überschrift und freut sich über Hunderte gedankenloser Weiterleiter.  Die Überschrift bleibt hängen – die genauen Zahlen schauen sich die wenigsten an.

Heute bin ich auf die Pressemitteilung der Immowelt AG vom 14.10.2009 aufmerksam geworden: „Kamera im Hausflur: Deutsche haben keine Angst vor Überwachung“ Dort heisst es im Aufmacher:

Das Bedürfnis nach Sicherheit wiegt mehr als die Sorge, überwacht zu werden – das ist das Ergebnis einer Umfrage von Immowelt.de, eines der führenden Immobilienportale.

Freundlicherweise stellt uns Immowelt die Zahlen zur Verfügung: Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Datenschutz im Alltag, Studien Umfragen, Videoüberwachung

Ätsch: 10 Richtige im Datenschutz-Quiz

Mitmachen: Die Datenschutzrubrik bei ZEIT Online (einfach schön…)  stellt 10 Fragen zum Datenschutz – natürlich anonym 😉 Sieh hier.  Soviel ZEIT muss sein… Wir wollen doch unsere Datenschutzentrüstung mit Datenschutzwissen unterfüttern, oder!?

Seltsam: Im Durchschnitt angeblich nur 10% richtige Antworten. Bei aller deprimierenden Praxiserfahrung aus dem Datenschutzalltag: Das scheint mir zu wenig.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Datenschutz im Alltag, Mitmachen!, Studien Umfragen

Dumm: 21.000 Router mit Standardpasswort gefunden

Irgendwo in Deutschland, Burma oder Lampukistan: Papa freut sich, wenn alle Kabel richtig zusammengesteckt sind und das Internet endlich funktioniert. Wer denkt da noch daran, das Standardpasswort im Router zu ändern?
Traurige Zahlen vom Intrusion Detection Systems Lab der Columbia-Universität in New York:

Since initiating the project last December, the Intrusion Detection researchers have scanned 130 million IP addresses and found nearly 300,000 devices whose administrative interfaces were remotely accessible from anywhere on the internet. The 21,000 devices with default passwords are the most vulnerable, but the rest are theoretically vulnerable to brute-force password-cracking attacks, Stolfo said. Extrapolating from the numbers they’ve gathered, the researchers estimate that 6 million vulnerable devices are likely connected to the internet.

Liebe Neu-Breitbandnutzer, das Suchen von Standardpasswortlisten im Internet gehört zum kleinen 1×1 der Scriptkiddies – und bei einer Erfolgschance von 9% braucht man nicht lange zu scannen, um ein Opfer zu finden.

Dank an watchyourweb für die Info zum Artikel von Martin Unger. Dort auch ein paar erste Tipps zur Absicherung des eigenen Routers.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Datenschutz im Alltag, Datenschutz im Unternehmen, Passwörter, Studien Umfragen

Studie: Datenschutz wichtiger Faktor bei der Kaufentscheidung

Bei haufe/acquisa fand ich eine interessante und recht aktuelle Studie zur wachsenden Bedeutung des Datenschutzes für die Kaufentscheidungen von Kunden:

Der Preis ist der wichtigste Faktor für einen erneuten Kauf bzw. eine Weiterempfehlung. Auch die Mitarbeiter eines Unternehmens und der Datenschutz haben einen großen Einfluss auf die Kaufentscheidung. Das hat eine Online-Befragung von Client Vela und TU München ergeben. 89 Prozent der Kunden lassen sich demnach vom Preis stark oder sehr stark beeinflussen. Die Freundlichkeit und Kompetenz der Mitarbeiter ist für 81 Prozent wichtig. Gut drei Viertel achten stark oder sehr stark auf den Datenschutz. Die angebotenen Serviceleistungen rangieren dahinter, allerdings noch vor den Kernleistungen des Produkts selbst. Erhoben wurden die Meinungen von rund 300 Kunden. Weitere Ergebnisse finden Sie hier. (ms)

Kurze Ergänzung: Auf die Frage „Wie beeinflussen die folgenden Faktoren Ihre Absicht, bei einem Unternehmen erneut zu kaufen und/oder dieses weiterzuempfehlen?“ erhielt der Punkt „Datenschutz“ insgesamt die drittbeste Bewertung, wurde aber von 43%  als „sehr starker“ Faktor genannt – Spitzenwert!

Eigentlich mag ich das Wort „Kundenbindung“ überhaupt nicht – aber hier zeigt sich: Kundenbindung ohne Datenschutz funktioniert langfristig nicht.

2 Kommentare

Eingeordnet unter Datenschutz im Alltag, Datenschutz im Unternehmen, Online-Shop, Studien Umfragen

Statistik: 16.000 verlorene Laptops pro Woche

(Fast) jeder verlorene Laptop ist eine kleine – oder mittlere – Datenpanne. Etwa die Hälfte der Geräte enthielten vertrauliche Daten.

Was u.a. bei CIO als aktuelle Studie angepriesen wird, ist zwar schon vom Juli 2008, aber trotzdem interessant; Quelle: „Airport Insecurity“ vom Ponemon Institut (zu Ponemon siehe auch hier):

  • 12.200 verlorene Laptops pro Woche in den 106 größten Flughäfen der USA, dabei knapp 5.000 in den Big 5
  • 3.400 verlorene Laptops pro Woche in den 7 größten Flughäfen Europas, dabei 300 in Frankfurt

Die Studie mit den angeführten Gründen für die Verluste (Hektik oder zu viele Gepäckstücke) und den vorhandenen Sicherheitsmechanismen (Deutschland führend bei  der Daten- und Festplattenverschlüsselung) ist ganz lesenswert.

Zum gestrigen Thema der gefühlten Sicherheit:

Over 28% of European and 34% of U.S. business travelers who say they do take steps to protect the sensitive or confidential information in their laptop computers don’t know how this information is protected.

Wohlgemerkt, die völlig ungeschützten Kisten sind da gar nicht mehr berücksichtigt (22% in Deutschland – 57% in Spanien). Die anderen fühlten sich wenigstens sicher: „Irgendwie hatte ich meine Daten geschützt, aber wie nur???“

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Datenschutz im Alltag, Datenschutz unterwegs, Datenschutzpannen, Passwörter, Studien Umfragen

Teures Sicherheitsgefühl: 1000 Videokameras klären 1 Straftat auf

Auf der it-sa habe ich nicht nur klugen Vorträgen gelauscht und nette Menschen kennengelernt, sondern auch einen Packen Zeitschriften aus Fachbereichen am Tellerrand meines Beraterhorizonts eingesackt. In der WiK (Zeitschrift für die Sicherheit der Wirtschaft) Nr.5, Oktober 2009 las ich Erstaunliches:

Mehr als eine Million Kameras sind in Großbritannien installiert – doch pro 1.000 Kameras wird nur eine Straftat aufgeklärt, […] Dazu kommentiert David Davis MP, ehemaliger Schatteninnenminister: „Es wird Zeit darüber nachzudenken, wofür das Budget für Kriminalitätsprävention ausgegeben wird. CCTV führt zu massiven Ausgaben mit einer minimalen Effektivität.“

Der zitierte Report nennt eine weitere Zahl:

Each case helped by the use of CCTV effectively costs £20,000 to detect, Met figures showed.

Das sind knapp 22.000 Euro. Dazu fallen mir eine Menge bissiger Kommentare ein…

Die Auftraggeber der Studie sind dennoch zufrieden, denn:

The Home Office defended the use of CCTV, with a spokesman saying cameras could „help communities feel safer“.

Gefühlte Sicherheit. Dazu fällt mir wiederum gar nichts ein.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Datenschutz im Alltag, Datenschutz und innere Sicherheit, Datenschutz unterwegs, Studien Umfragen, Videoüberwachung